Maschinen- und Anlagenbau mit hoher Innovationskraft – von der Beinahe Pleite zum Erfolg

Ein Maschinen- und Anlagenbauer kommt durch fehlende Transparenz im Projektmanagement in Liquiditätsprobleme. Durch belastbare Transparenz auf Projektebene wird die Dringlichkeit erkannt und ein Veränderungsprozess zur Unternehmenstransformation angestoßen. Gemeinsam mit den Führungskräften wurde der strategische und operative Fokus auf Leistungs-, Kosten- und Erfolgsbewusstsein gelegt.

Ausgangssituation

  • 1992 gegründetes Einzelunternehmen im Bereich des Sonderanlagenbaus
  • 2002: Verkauf an einem Konzern
  • Verbleibende Verantwortlichen und Mitarbeiter werden mit den Möglichkeiten und Anforderungen eines Konzerntochterunternehmens konfrontiert
  • Übernahme verläuft nicht gut: Es fehlte an einer zeitnahen und kostenträgerspezifischen verlässlichen Transparenz
  • So kam es zu größeren Verlustprojekten und ein nicht unerheblicher zusätzlicher Finanzierungsbedarf
  • Ehemaliger Eigentümer kauft das Unternehmen für 1 € zurück und übertrug es an einen branchenerfahrenen Manager
  • Post Merger Integration funktioniert auch nicht einwandfrei: fehlende Transparenz auf Projektebne, negative Projekte und starke Auslastungsschwankungen führten zu Liquiditätsproblemen - Zahlungsunfähigkeit drohte

Projektvorgehen & Ziel

  • Unserer Auftrag: Erstellung eines Sanierungskonzeptes
  • Unsere Analyse: belastbare Transparenz auf Projektebene und die aus der integrierten Planung ableitbare
  • Liquiditätsvorschau, mit einer nicht unerheblichen finanziellen Unterdeckung führten zu einem „Gefühl von Dringlichkeit“ für schnelle Veränderungen im Unternehmen
  • Ein Veränderungsprozess wurde angestoßen
  • Einführung einer Führungskoalition, durch die mehr und mehr intrinsisches, innovatives, vertrauensvolles und eigenständiges Verhalten und Vorleben geprägt werden
  • Gemeinsam konnte die Frage „Warum?“, der Faktoren für eine sinnvolle, erfolgsversprechende, auch veränderte Unternehmenszukunft beantwortet werden und es wurde eine Strategie und Vision dazu entwickelt
  • Gemeinsam mit den Führungskräften wurde der strategische und operative Fokus auf Leistungs-, Kosten- und Erfolgsbewusstsein gelegt

Ergebnis

  • So konnten die Mitarbeiter überzeugt, gewonnen und selbstverantwortlich und -bestimmt mitgenommen werden
  • Die gemeinsam in der Führungskoalition erarbeiteten Maßnahmen wurden klar und ehrlich kommuniziert, das Miteinander wurde zunehmend durch gegenseitiges Vertrauen geprägt
  • Die Erfolge konnten gefestigt werden und sind heute in der Kultur des Unternehmens verankert

Quelle: shutterstock (Bild)

Zurück

Weitere

Case Studies